Apulien-Reisen.de: Urlaub in Italien - Ferienwohnungen u.v.m
Individual-Suche
Reisekategorie
Reiseart
Regionen
Suchbegriff
 
 
Für Fragen stehen wir Ihnen immer gern persönlich zur Verfügung!

Cathrin Blunck
+49-(0)40-35733325

Mobil: 0171-8957588


 
Buch-Tipp

 
Wir Empfehlen

 
Wir Unterstützen

 
 

Thermalbäder

 

In Apulien gibt es einige Thermalbäder, die wegen ihrer heilenden Eigenschaften immer häufiger besucht werden:


Magherita di Savoia:
Dieser in der Provinz Foggia gelegenen Bade- und Kurort, der bei den berühmten Salinen liegt, verfügt über Thermalbäder, in denen brom- und jodhaltige Kuren gemacht werden.


Santa Cesarea Therme:
Der Ort liegt in der Provinz Lecce in einer urwüchsigen, malerischen Landschaft etwas südlich von Otranto. Das gut ausgestattete Thermalbad ist vom 15. Mai bis zum 15. November geöffnet. Die Thermalwässer entspringen mit einer Temperatur von 27-30 Grad Celsius den vier natürlichen Grotten an der Felsenküste, wo sie die Quellen Gattulla, Fetida, Solfurea und Solfalara bilden. Es gibt zwei staatliche Thermen: Die Gattula-Therme und die Therme della Sulfurea. Sie sind besonders zu empfehlen, wenn man an Chronischem Rheumatismus, Arthritis, Neuralgien, Stoffwechsel- oder Atemstörungen leidet.


Torre Canne:
Dieser Ort liegt an der Adriaküste im Gebiet der Gemeinde Fasano in der Provinz Brindisi, wo die Staatsstraße Nr.16 wieder an der Küste verläuft. Hier entspringen zwei kalte, brom- und jodsalzhaltige Quellen, die Torricella- und die Antesanaquelle. Die erste ist besonders zu empfehlen bei Leber- und Gallenbeschwerden, die zweite bei Harnkrankheiten.