Apulien-Reisen.de: Urlaub in Italien - Ferienwohnungen u.v.m
Individual-Suche
Reisekategorie
Reiseart
Regionen
Suchbegriff
 
 
Für Fragen stehen wir Ihnen immer gern persönlich zur Verfügung!

Cathrin Blunck
+49-(0)40-35733325

Mobil: 0171-8957588


 
Buch-Tipp

 
Wir Empfehlen

 
Wir Unterstützen

 
 

Otranto

 
 
 
Santa Cesarea - kleiner Hafen - Credit: Apulien-Reisen.de, H.-J. Seibold Der Ort verfügt über zwei Strandbäder, die in ehemalige Küsten-Steinbrüche hineingebaut sind.

Das Strandbad Bagno Marino Archi, über dem einer der typischen Küstenwachtürme thront, verfügt neben den Sonnenterrassen direkt am Wasser zusätzlich über einen Swimming-Pool.

Gleich neben dem Strandbad liegt ein hübscher Mini-Hafen (Porticciolo), in dessem engen, von hohen Felswänden eingerahmten Becken Ruderbote vertäut liegen.

Foto: Santa Cesarea, kleiner Hafen (Porticciolo). © Apulien-Reisen.de, H.-J. Seibold
 
 

Die schönsten Strände Apuliens: Region Otranto, Provinz Lecce

Die Strände im Norden von Otranto bis hinauf nach Torre dell'Orso gelten als die schönsten an der ganzen salentinischen Adriaküste.

 
Apulien-Reisen - Baia dei Turchi by Marco Candiago Sonnenschirme kann man an den meisten Teilen des Strandes mieten (2 Liegen und 1 Schirm für €15-/Tag, Stand 2016) oder man kann sich einfach in den Sand legen (genügend freie Fläche ist – zumindest in der Nebensaison - vorhanden).

Foto: Baia dei Turchi by Marco Candiago

Die einzelnen Strandabschnitte sind durch Klippenvorsprünge getrennt. Man muss sich also nicht gleich am Anfang an den Strand legen, sondern kann ein paar Meter weiter laufen, um ein ruhiges Plätzchen zu finden. Daneben gibt es auch eine Reihe von anderen schönen, kleinen Buchten, die nach Norden führen, bis sie den Strand von Alimini treffen.

Wegen seiner hervorragenden Wasserqualität darf der „Baia dei Turchi“-Strand die Blaue Flagge tragen. Darüber hinaus trägt er die „5 Segel“-Auszeichnung, die vom italienischen Umweltschutz-Verband an die schönsten Strände Italiens verliehen wird.

Der herrliche Strand, der ca. 7 km nördlich von Otranto liegt, ist bequem mit dem Fahrrad oder dem Auto erreichbar. Zudem gibt es Busverbindungen und während der Hochsaison auch Bus-Shuttles.

Mitte Juni bis Mitte September öffnet an der Küstenstraße SP366 ein gebührenpflichtiger Großparkplatz (Parkgebühren ca. 3,- € pro Tag).

Um den Strand zu erreichen, gehen Sie von hier aus ca. 10 Minuten durch einen schönen Waldweg mit hohen Pinien und dichter, duftender mediterraner Vegetation (leider ist dieser Weg in der Hochsaison weniger schön, da die Badegäste ihn ziemlich voll müllen; zudem sind WCs am Strand rar).

Die zunehmend deutliche Brise des Meeres wird Sie bei diesem angenehmen Spaziergang begleiten. Der Weg ist sehr romantisch und bietet wunderschöne Ausblicke aufs Meer. Angekommen, erwartet Sie ein Streifen feiner, weißer Sand entlang der mediterranen Vegetation - ein echtes Paradies.

Ihren Namen trägt die „Bucht der Türken“, weil hier der Legende nach Ende des 15. Jahrhunderts die Türken gelandet sein sollen, um schließlich die Stadt Otranto zu überfallen und zu verwüsten.

Wir empfehlen einen Mietwagen, damit Sie in Ihrem Urlaub die vielen interessanten Orte und Sehenswürdigkeiten in Apulien optimal erkunden können. Hier können Sie Ihren Mietwagen buchen: >>> Mietwagen

Informationen über das Bereisen von Apulien mit dem Auto oder per Bus und Bahn finden Sie in unserer Rubrik >>> Unterwegs in Apulien